29.05.2019: Impressionen vom Schüler-Präventionskongress im GOP 2019

„So lange es Leben gibt, gibt es Hoffnung!”

Unüberhörbar für alle 362 Teilnehmer und Teilnehmerinnen des Schüler-Präventionskongresses ertönte die weltberühmte Computerstimme des über Jahrzehnte an den Rollstuhl gebundenen, verstorbenen, Wissenschaftsgenies Steven Hawking aus dem „Nichts“ des GOP Varieté-Theaters.

Unter dem Motto praktiziert auch der Initiator des 2015 entwickelten Schüler-Kongressformates gegen die Stigmatisierung von psychisch kranken Menschen, Alexander Spernau, Geschäftsführer der LNK Dr. Spernau, Fachkrankenhaus für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik aus Bad Salzuflen.

Am 7. Deutschen Diversity Tag fand der Schüler-Präventionskongress für Schüler und Berufsschüler ab Klasse 9, im GOP Variete-Theater in Bad Oeynhausen zu den Themen “Depression und Sport” statt.

Betroffene wie Kara Ehlert (21 Jahre) und Martin Amedick (Nationalfußballspieler) , ermöglichten den Schülerinnen und Schülern einen Einblick in das Gefühlsleben eines an Depression erkrankten Menschen.

Talkrunden und Impulsvorträge z.B. vom Chefarzt der LNK Dr. Spernau,  Dr. Christian Konkol oder Dominik Dallwitz-Wegner, Glücksstifter der Akademie des Glücks haben die Veranstaltung sowohl informativ als auch lebhaft gestaltet.

Fotos zur Veranstaltung finden Sie hier, das Video folgt in Kürze.